Aktuell

 

   
   
   
Information April

Die Praxis bleibt geschlossen am:

- Dienstag 2. April (FTVP Kurs)

sowie vom:

-Samstag 6. April bis und mit Freitag 19. April (Spitalaufenthalt)

Die Vertretung in dieser Zeit übernehmen die Nachbartierärzte.

   
   
   

Info Zeckensaison

Sobald die Temperatur steigt, spätestens im März, treten wieder Zecken auf! Es ist wichtig Ihren Hund oder Ihre Katze vor Zeckenbissen zu schützen, da Krankheiten wie Borreliose und Hirnhautentzündung übertragen werden können.
Wir empfehlen Ihnen, dass Sie Ihren Hund entweder mit einer einmaligen Gabe einer Kautablette, deren Wirkung 3 Monate anhält oder mit einem Halsband schützen, welches bis zu 6 Monate Zecken fernhält.
Katzen werden am besten mit einer "Spot-on" Applikation direkt auf die Haut behandelt. Es gibt Produkte mit 4 oder 12 Wochen Wirkungsdauer.  




 
   
   
   
Rindergrippe Impfung

Aufzuchtrinder, Mastrinder, Mutterkühe und deren Kälber können prophylaktisch gegen die Rindergrippe geimpft werden. 
Ideal ist eine Grundimmunisierung im Herbst.

Für eine Beratung oder weitere Informationen wenden Sie sich gerne an uns.

 


   
   
   
Jubiläum

Wir feiern 30 Jahre Tierarztpraxis Wolfisberg und möchten uns darum herzlich bei Ihnen für Ihr Vertrauen und Ihre Treue bedanken und freuen uns auf die weitere gute Zusammenarbeit.  
 
   
   

Entwurmung Kleinwiederkäuer

Vor und nach der Weidesaison ist eine Entwurmung der Schafe und Ziegen
zu empfehlen. 
In unserer Praxis können Entwurmungsmittel gegen:
Magen-, Darm-, Lungenwürmer und Räude sowie Leberegel und Bandwürmer bei Schafen und Ziegen bezogen werden.

Weitere Informationen geben wir Ihnen gerne telefonisch
oder bei einem Hofbesuch.



   
   
Würmer bei Milchkühen
 

Um die Wurmbelastung bei den Milchkühen in Ihrem Bestand  zu bestimmen, steht nun ein Test für die Tankmilch zur Verfügung, welcher die Antikörper gegen die Magen-Darm-Würmer misst.
Der Test wird gratis durchgeführt in Zusammenarbeit mit der Firma
Biokema und dem Institut für Parasitologie der Universität Bern.
Weitere Informationen geben wir Ihnen gerne telefonisch oder bei einem Hofbesuch.
   
   

Hunderegistrierung AMICUS

Seit dem 1. Januar 2016 werden alle Hunde in der Datenbank AMICUS registriert (früher ANIS).
Gechippte Katzen und andere Heimtiere werden weiter von ANIS erfasst.
Wenn Sie bereits Hundehalter sind, können Sie sich mit dem "Login"
von ANIS bei AMICUS einloggen und Ihre Adresse, Telefon-
nummern usw. selber verwalten. 
Sind Sie neu Hundehalter, müssen Sie sich zuerst bei der Gemeinde melden und werden dort mit Ihrer Adresse erfasst und erhalten eine
ID-Nummer. Anhand dieser ID-Nummer können wir nun in der Praxis
den neuen Hund registrieren und erfassen.